rezension-tirnanog-jackoffolk

Bitte begrüßen Sie mit einem donnernden Applaus: Am Schlagzeug und am Gesang Volker Katzki, am Bass Joachim Fink (Joggl), an der Geige Matthias Pracht (Matze), an Gesang und Gitarre Robert Meyer und an Gesang, Akkordeon und Flöte und noch allerhand mehr Carina Lehmeier



So begrüßt uns der Leprechaun, das Maskottchen von Tir Nan Og zu Beginn der CD und zaubert uns sogleich ein Schmunzeln ins Gesicht.

Tir Nan Og“ ist ein gälischer Begriff, der für das Land der ewigen Jugend steht. Dort leben, der Sage nach, eben genannte Leprechauns, Feen, Elfen und dergleichen.


Die bereits dritte CD der Band ist im April 2015 erschienen und trägt den Titel „Jack of Folk“.


Gleich als erstes erwartet uns der Song „Johnny Pirate“, eine tatsächlich gewollte Hommage an Johnny Depp. Das Lied erzählt von einem armen Jungen Namens Johnny, der auf einem Schiff anheuert, um Geld zu verdienen. Im Laufe der Zeit entdeckt die Crew die Vorzüge der Piraterie und plündert, raubt und mordet unter Johnnys Kommando. Später geht Johnny dann nach Hollywood, wo er die Rolle eines Piraten spielt und zu einem begnadeten Schauspieler wird, den alle den Johnny Depp nennen. Der irische Sound und das Seemanns-„HeyHo“ reißen uns sofort mit und machen uns hungrig auf die noch folgenden Lieder.

Oh I feel alive on an endless ocean drive! Always on the way and never will arrive!“, grölen wir bereits beim dritten Lied mit und fühlen uns wirklich schon viel lebendiger.



Dann erwartet uns ein abwechslungsreicher Mix aus ernsten, leicht melancholischen Songs, sowie belebenden Seemanns- und Trinkliedern und mitreißender Musik, die sofort zum Tanzen animiert.



Selbst zum Ende der CD hin steigern sich Tir Nan Og noch einmal und begeistern uns mit „I’m Yours“. Es geht um jemanden, der sich selbst bezeichnet als „a nerdy geek, a freak“ und der sich unsterblich verliebt. Im Refrain heißt es „Ich bin dein, hier an deiner Seite, für immer und ewig, ich bin dein.“ Das ist ein Song mit sowohl wundervoller Melodie als auch toll gedichtetem Text, bei dem man sofort mitsingen möchte.



Alles in allem ein sehr gelungenes Album! Wir freuen uns, noch mehr von Tir Nan Og zu hören und haben schon gleich Lust auf ein Konzert bekommen – Wie gut, dass die Band auf ihrer „Gambler’s Tour“ einen Zwischenstopp in Ingolstadt macht – und zwar dieses Wochenende!

Weiter so Tir Nan Og!



Mehr Infos dazu und zur Band findet ihr HIER.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/465315_93059/webseiten/cms/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399